Der interessierte Leser findet die zu den Kurzzusammenfassungen korrespondierenden  Originaldokumente auf der Projektseite unter Dokumente.

Die drei Konzepte

Ziel der
und der beiden Konzepte Husumer Stadtentwicklungskonzept
und Einzelhandels- und Zentrenkonzept





2. Menschenfreundliche Stadt
3. Vereinbarkeit von Familie und Beruf
4. Innovatives Verkehrskonzept





Eine Kurzzusammenfassung der Zukunftskonferenz finden Sie hier.

 

Husumer Stadtentwicklungskonzept

Abwanderung ins Umland
-Abwanderung von Einwohnern/Einwohnerinnen




- Verkleinerung der Haushalte
hierDoc 1, Doc 2, Doc 3, Doc 4
- AG Senioren
- AG Familie
- AG Umwelt
- AG Tourismus
- AG Wirtschaft  Doc 1, Doc 2, Doc 3

Eine Zusammenfassung des Stadtentwicklungskonzepts finden Sie hier.

 

Einzelhandels- und Zentrenkonzept



(vgl. Regelwerk des EHZK),Eine Zusammenfassung des Einzelhandels- und Zentrenkonzept finden Sie hier.

 


http://www.wermelskirchen.de/zukunftswerkstatt/archiv/Komplett_01-2007.pdf



http://www.vulkanland.at/
http://www.sekem-freunde.de/index.htm

 


Ehrenamtliche Mithelfer und neue Projekte

www.buergerbewegung-husum.de

Die Zukunftswerkstatt (Ideenfabrik) + Typo 3 Experte

info(at)buergerbewegung-husum.de in Kontakt zu treten.





 

Achtung, Aktion!

Neu! Die Rundbriefaktion. Machen Sie mit! Wie es geht lesen Sie hier.

Die Husumer Nachrichten tietelten am 04.03.2010: Appell an die politische Vernunft

Husumer Nachrichten am 23.02.2010: Schlagzeile Teil 1,  Teil 2

Neu: Projektgruppe stellt sich vor.

Leserbrief Husmer Nachrichten 16. Feb. 2010: Kurze Wege

LeserbriefZwangsversteigerung Poggenburgstr.: Es wurde kein Gebot abgegeben. Wer war  dabei. Lesen Sie hier mehr.....

Husumer Nachichten berichten am 08.02.2010:  "2075540Antragabgelehnt. Lesen Sie hier 58 Politikern  aller Husumer Parteien gesandt. Lesen Sie den Inhalt des Briefes hier.

Neu !!!

Zukunftskonferenz "2030  - Husum nimmt Kurs"

Husumer Stadtentwicklungskonzept,

Ergebnisse der Arbeitsgruppen (zum SEK),

Husumer Einzelhandels- und Zentrenkonzept

Hier Unterschriftenbegleitbief und Ansprache an die Politiker/innen und die Stadtverwaltung erfolgte am 16. Juli 2009.


Ergebnis: Es wurden den Politiker/inne/n und der Stadtverwaltung  1533Die Unterschriftenaktion geht weiter!